Deutschlands großes Onlinevergleichsportal - Bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen

TARIFCHECK24 Blog

Im Blog suchen »

Übersicht


Wenn der Rechtsstreit die Existenz bedroht

Rechtsschutz

© amridesign - Fotolia.com

In einem solchen Fall schützt die Rechtsschutzversicherung vor zu hohen Kosten. Doch nicht einmal die Hälfte der deutschen Haushalte verfügt über eine solche Versicherung. Dabei ist es schnell passiert: ein Verkehrsunfall, Ärger in Mietangelegenheiten, Handwerkerpfusch. Oft muss man vor Gericht um sein Recht streiten, muss das Risiko eingehen, am Ende nicht nur auf den ursprünglichen Kosten sitzen zu bleiben, sondern zusätzlich Anwalts- und Gerichtskosten tragen zu müssen.

Und diese Kosten können sehr hoch ausfallen. Da kann der Blechschaden von 10.000 Euro schnell dasselbe an Gerichtskosten verursachen. Wurden bei einem Unfall auch Menschen verletzt, können die Kosten noch einmal um mehrere tausend Euro steigen. Die Kosten für Anwälte, Gericht, Gutachter und Sachverständige sind eine schwere Belastung für jemanden, der bei einem Unfall seine Existenzgrundlage verloren hat.

Denn auch wenn man überzeugt ist, im Recht zu sein, darf man nicht davon ausgehen, an den Gerichtskosten nicht beteiligt zu werden. In manchen Fällen geben einem die Gerichte nur teilweise recht und teilen auch die Kosten entsprechend auf die Konfliktparteien auf. Und selbst ein gewonnener Prozess garantiert nicht, dass der Prozessgegner zahlen muss: Ist dieser zahlungsunfähig, trägt der Sieger seine Anwalts- und Gerichtskosten selbst. Schneller als man glaubt, kann man in einen Rechtsstreit verwickelt werden. Es ist ratsam, mit einer Rechtsschutzversicherung vorzusorgen, damit man im Falle eines Falles nicht auf hohen Kosten sitzen bleibt.

Tags:, ,
Abgelegt unter: » Rechtsschutzversicherung